Menü

7. Juli 2015 Griechenland

Ihre Reise nach Griechenland

Wie steht es um die Bargeldversorgung in Griechenland?

Nach aktuellen Informationen sind Bargeldverfügungen durch griechische Bankkunden auf 60 Euro pro Tag und Bankkarte begrenzt. Als ausländischer Tourist in Griechenland können Sie jedoch weiterhin im Rahmen Ihres üblichen Verfügungslimits mit der Karte bezahlen und am Geldautomaten abheben. Ausländische EC- und Kreditkarten sind von den griechischen Kapitalmarktkontrollen ausgenommen.

Wie viel Bargeld soll ich mitnehmen?

Wer in Griechenland Urlaub macht, sollte dennoch bedenken, dass es womöglich zu langen Schlangen vor den Geldautomaten kommt.

Es wird empfohlen, sich nicht darauf zu verlassen, dass die Geldautomaten stets ausreichend befüllt sind. Deshalb sollten Touristen genügend Bargeld mit sich führen. Wichtig ist: Bargeld in kleinen Stückelungen mitnehmen, da es vereinzelt schon zu Engpässen beim Wechselgeld gekommen ist.

Inwiefern sind Überweisungen und Kartenzahlungen betroffen?

Die griechische Regierung will mehreren Quellen zufolge den Zahlungsverkehr im Inland aufrechterhalten: Überweisungen innerhalb Griechenlands sollen online weiterhin getätigt werden können. In Geschäften und Restaurants soll das Bezahlen mit EC- oder Kreditkarten wie gewohnt möglich sein.

Wie sieht es mit Überweisungen aus Griechenland aus?

Die Kapitalverkehrskontrollen schränken Überweisungen von Griechenland ins Ausland ein. Es ist grundsätzlich davon auszugehen, dass aus Griechenland bis auf Weiteres keine Zahlungseingänge mehr eintreffen.

Wie sieht es mit Überweisungen nach Griechenland aus?

Aktuell ist davon auszugehen, dass

• Zahlungen an griechische Banken und deren Kunden ausgeführt werden,
• Zahlungsempfänger in Griechenland zumindest beschränkt über Kontoguthaben verfügen können.

Vor Erteilung eines Überweisungsauftrags sollte mit dem Zahlungsempfänger geklärt werden, ob und in welcher Form die Zahlung ausgeführt werden soll.

Wie komme ich an Bargeld, falls die Automaten leer sind?

Sollte tatsächlich der Fall eintreten, dass kein Bargeld über die Automaten in Griechenland verfügbar ist und selbst Kartenzahlungen nicht mehr möglich sind, gibt es als weitere Lösung den Bargeldtransfer.

Darauf haben sich Unternehmen wie Western Union oder Moneygram spezialisiert.

Der Vorgang ist einfach: In Deutschland wird das Geld online oder in der entsprechenden Filiale eingezahlt. Am Zielort erfolgt die Auszahlung über den Dienstleistern angeschlossene Agenturen und Wechselstuben. Dazu muss der Reisende seinen Ausweis vorlegen, um sein Geld zu erhalten. Dieser Service ist gebührenpflichtig.


Aktuelle Informationen und Entwicklungen zur Lage erhalten Sie zum Beispiel beim Auswärtigen Amt.

(Quelle: antworten.sparkasse.de)

Kommentare nicht zugelassen

Unsere HomepageUnsere HomepageUnsere Homepage

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen