Menü

29. März 2017 Aktuelles, Karriere

Gute Ausbildungsqualität bei der Sparkasse Hanau

Die Sparkasse Hanau macht sich in besonderem Maße für ihre Auszubildenden stark und erhält hierfür nun die Sonderauszeichnung „Top Job-Ausbildungsbetrieb“.
Das Hanauer Kreditinstitut wurde bereits im vergangenen Februar von Wolfgang Clement und dem Zentrum für Arbeitgeberattraktivität (zeag GmbH) als einer der besten Arbeitgeber im deutschen Mittelstand mit dem Arbeitgebersiegel „Top Job“ ausgezeichnet. Eine Sonderauswertung bringt nun die herausragenden Ausbilderqualitäten der Sparkasse Hanau ans Licht. Das Qualitätssiegel erhalten nur die fünf besten Ausbilder aus den Reihen der insgesamt 80 prämierten Unternehmen des bundesweiten Arbeitgebervergleichs „Top Job“.

Der Trend ist ungebrochen: Immer mehr Schulabgänger entscheiden sich für ein Studium und damit gegen eine Ausbildung im Betrieb. Das führt in vielen Unternehmen bereits zu erheblichen Problemen. Die Sparkasse pariert schon längst mit einer Qualitätsoffensive, die mit der Auszeichnung nun auch öffentlich honoriert wird.
Dabei geht es um mehr als nur das Lehrlingsgehalt. Für die Vergabe des Siegels wurden alle Auszubildenden befragt, wie sie ihren Ausbildungsplatz wahrnehmen. Bei dem Kreditinstitut erhalten Auszubildende umfangreiche Entwicklungsmöglichkeiten. Die Vorgesetzten berücksichtigen dabei stets die individuellen Bedürfnisse und Talente ihrer Auszubildenden und regen sie dazu an, eigene Ideen und Gedanken zu entwickeln. Nach dem Prinzip „Fördern durch Fordern“ werden sie von ihren Vorgesetzten eng begleitet und vor allem auch wertgeschätzt. Die Auszubildenden, so stellte die zeag fest, identifizieren sich daher überdurchschnittlich mit ihrem Unternehmen, aber auch mit seinen Produkten und Dienstleistungen.

Dass die Strategie des 660 Mitarbeiter starken Unternehmens Früchte trägt, zeigt sich bereits heute. Die Auszubildenden der Sparkasse Hanau zeigen sich auch über die Lehrjahre hinaus mit ihrem Unternehmen verbunden.

„Ausbildung ist für uns schon immer eine gesellschaftliche Aufgabe. Inzwischen kommt der Fachkräftemangel hinzu. Wir können ihn insbesondere auch dann bewältigen, wenn wir unsere Mitarbeiter und Führungskräfte langfristigen aus den eigenen Reihen heranziehen“, so Dr. Ingo Wiedemeier, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Hanau. „Wir freuen uns, mit dem Siegel „Top Job-Ausbildungsbetrieb“ nun auch öffentlich zeigen zu können, dass wir Ausbildungsqualität groß schreiben und junge Menschen bei uns eine äußerst spannende Zukunft haben.“
Das Sondersiegel wird im Rahmen des bundesweiten Unternehmensvergleichs „Top Job“ vergeben. Das Prädikat können somit ausschließlich Unternehmen erhalten, die bereits in die gleichnamige Riege berufen wurden – Unternehmen, die also insgesamt herausragende Arbeitgeberqualitäten vorweisen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere HomepageUnsere HomepageUnsere Homepage

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen